Böden

Es ist wichtig, sich bei der Auswahl eines Bodens und seiner Verlegeart grundlegende Gedanken zu machen. Wir helfen Ihnen dabei.

Parkett neu verlegen

Was heute im Trend ist, könnte morgen schon aus der Mode gekommen sein, oder die billigste Variante muss in ein paar Jahren bereits wieder renoviert oder sogar ersetzt werden.

Nehmen Sie sich also Zeit bei der Auswahl eines Parketts und lassen Sie sich von uns oder unseren Lieferanten Anliker AG, Bauwerk, Holzpunkt beraten.

Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen 2 Verlege-Arten, "schwimmend" oder verklebt. Beim schwimmenden Parkettboden werden die einzelnen Riemen aneinander geleimt ohne feste Verbindung zum Untergrund.
Beim verklebten Parkett werden die einzelnen Riemen fest mit dem Untergrund verklebt.

Die nachstehende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Vor-und Nachteile der beiden Verlege-Arten:

   
 

Parkett verklebt

Parkett schwimmend

Aufbau

  • Massiv
  • 2-Schicht
  • 3-Schicht

Vorteile

  • Jedes Verlegemuster machbar
  • Kein Hohlklingen
  • Gute kombinations-möglichkeiten mit anderen Bodenbelägen
  • Beschädigte Riemen können einfach ersetzt werden
  • Guter Wärmedurchlass auf Bodenheizung
  • Gute Trittschalldämmung
  • Schnell verlegt
  • Niedriger Anspruch an Untergrund
  • Gute Isolation zu Untergrund

Nachteile

  • Hoher Anspruch an Untergrund
  • Fugen im Unterlagsboden müssen übernommen werden
  • Schlechter Wärmedurchlass bei Bodenheizung
  • Austausch beschädigter Riemen fast nicht mölich
  • Anschlüsse an andere Bauteile müssen abgedeckt werden (Fussleisten, Hohlflachschienen)
  • Einbauhöhe (Parkettstärke + Dämmung)

Wir empfehlen Ihnen die erste Variante, denn das "Laufgefühl" und die viel grössere Auswahl an Riemengrössen und Verlegemuster sprechen klar dafür für das Verkleben. 

treppenussparkett 

Kltzliparkett englisch verlegt 

 


Treppe belegt mit 3-Schicht Parkett Walnuss 2-Stab, werkversiegelt,
Front belegt mit Chromstahlblech 1.25mm gebürstet.

Klötzliparkett aus Ahorn, Englisch verlegt.
   
parkettsaegeroh parkettnuss


Riemenparkett Eiche massiv, angeräuchert, sägeroh, Fugen gefast.
Parkett vollfächig geklebt und geölt.


3-Schicht Parkett Walnuss 2-Stab, werkversiegelt, 
auf
Unterlagsboden geklebt im Schiffsbodenmuster,
Riemengrösse 2423 x 200mm.

 

Parkett schleifen

In vielen Häusern sind noch diese alten, schönen Parkettböden eingebaut, verlegt und vernagelt auf einem Holzlager, zum Beispiel im Fischgrat-oder Winkelfriesmuster verlegt, oder als sogenannte Bernerböden.

Diese Parkettböden, meistens mit grossen Fugen zwischen den Riemen und mit ihrem charakteristischen Holz sind Zeugnis einer früheren Bodenlegertradition. Sie sind daher erhaltenswert und wenn sie wieder neu geschliffen,versiegelt oder geölt werden, geben sie Ihrem Wohnraum einen einzigartigen Charakter.

parketalt

Alter Parkettboden, verlegt im Fischgratmuster mit Randfries. Boden hat Wasserflecken (schwarzer Fleck) und Verfärbungen infolge UV-Strahlung. Die Lackschicht ist teilweise weg, an diesen Stellen kommt das rohe, ungeschützte Holz zum Vorschein. 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Böden werden in verschiedenen Stufen geschliffen und anschliessend neu versiegelt.

Parkett schleifenParkett versiegeln